Heidegger Und Die Antike

Author: Hans Christian Günther
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406550737
Size: 78.58 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6677
Download Read Online
HEIDEGGER UND DIE ANTIKE KUNST von Bernd Irlenborn / Günter Seubold „
Wir suchen das Griechische weder um der Griechen willen, noch wegen einer
Verbesserung der Wissenschaft",632 so Heideggers grundsätzlicher
Ausgangspunkt seiner Auseinandersetzung mit den Griechen. Diese grenzt sich
einerseits ab von einer romantischen Bezugnahme auf eine längst vergangene
Epoche, deren Größe gerade vor dem Hintergrund einer finsteren Gegenwart
leuchtet.

Heideggers Rezeption Des Antiken Und Mittelalterlichen Neuplatonismus

Author: Jochen Schlüter
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3643132093
Size: 38.82 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 278
Download Read Online
Die vorliegende Arbeit untersucht Heideggers Rezeption des antiken und
mittelalterlichen Neuplatonismus. Heideggers Interpretation des Neuplatonismus
und damit seine Konstruktion der Seinsgeschichte – sicher ein wichtiger
Bestandteil seiner Philosophie – wurden außer von Stimmen aus der Heidegger-
Forschung vor allem von Vertretern der Neuplatonismus-Forschung in Frage
gestellt. Die Kritikpunkte lauten zumeist: Heidegger hat den Neuplatonismus zu
wenig beachtet ...

Zur Neubestimmung Der Technik

Author: Søren Riis
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3772083749
Size: 46.12 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6869
Download Read Online
Zuerst möchten wir jedoch den vermeintlichen Gegensatz zwischen WHYFQK
und moderner Technik wieder vor Augen bringen, den Heidegger in „Die Frage
nach der Technik“ zunächst zum Tragen bringt und mit dem wir uns bereits im
ersten Teil der Arbeit beschäftigt haben. Damit soll der Umriss der ersten von
insgesamt vier Genealogien der modernen Technik zum Vorschein kommen, die
ausgehend von Heideggers Text plausibel gemacht werden können. Die antike
WHYFQK ...

Aktualisierung Von Antike Und Epochenbewusstsein

Author: Gerhard Lohse
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110952696
Size: 76.96 MB
Format: PDF, ePub
View: 2100
Download Read Online
Heidegger, Hölderlin und die griechische Kunstreligion Ulrich Wergin (Hamburg)
Heidegger hat seine Hölderlin-Vorlesungen im Wintersemester 1934/35, also
kurz nach dem Ende seiner Rektoratszeit aufgenommen. Daraus hat man den
naheliegenden Schluß gezogen, dass es nicht ausreicht, sie lediglich als Beitrag
zur Hölderlin-Philologie zu lesen. Es würde jedoch ebenfalls zu kurz greifen,
wollte man in das andere Extrem verfallen und sie primär auf ihre
zeitgeschichtlichen ...

Platonismus Im Idealismus

Author: Burkhard Mojsisch
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110965356
Size: 52.93 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6366
Download Read Online
Vielmehr ist nach Heidegger der antike Platonismus sowie der neuzeitliche
Idealismus der Idee als dem vermeintlich wahren Sein verpflichtet, und zwar auf
eine Weise, welche die philosophische Tradition entscheidend geprägt hat. „Im
Sinne des streng geschichtlichen Begriffes des ‚Idealismus' war P1ato“, so
Heidegger, „niemals ‚Idealist', sondern ‚Realist', d. h. aber nicht, daß er die
Außenwelt an sich nicht leugnet, sondern die iöäa als das Wesen des öv, als
realitas der res lehrte.

Marginalien Einer Ern Chternden Genealogie Des Monstr Sen

Author: Samuel Sieber
Publisher: Tectum Verlag DE
ISBN: 9783828882331
Size: 59.40 MB
Format: PDF
View: 6278
Download Read Online
Explikation des Seins vom Sein zu gewinnen: ,,Ontologie ist nur als
Phänomenologie möglich,"'' Folgt man dem Denken Heideggers, so leitet dieser
die Existenzialanalyse des Seins und des Daseins aus der verschütten
Diskussion der Antike ab, In diesem Zusammenhang interpretiert der Autor die
antike Theoriefläche zur Ausgangsvoraussetzung der Wiedererinnerung und der
allgemeinen Implementierung der modernen Funda- mentalontologie um, Der
fundamentale Bezug ...